Musealis realisiert Inszenierung für IBA Werkschau auf Schloss Schwarzburg – Denkort für Demokratie

Im Sommer 2019 wird das Hauptgebäude von Schloss Schwarzburg (südwestlich von Rudolstadt) sich öffnen und nach über 60 Jahren erstmals wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Musealis realisiert für hierfür einen Audiowalk sowie erste Einschreibungsmöglichkeit für Besucher im Rahmen der Schaubaustelle 2019 in einem digitalen Gästebuch. Konzeptionell leitend ist dabei die Idee einer Zeitreise: Mit Betreten des entstehenden Treppenhauses im Hauptgebäude des Schlosses betritt der Besucher eine Zeitschleuse und taucht in die über 900-jährige von Höhen und Tiefschlägen geprägte Geschichte des Gebäudes ein. Im Zentrum stehen dabei Geschichten und Fragestellungen des Zusammenlebens, Zusammenwirkens und Zusammen-Gestaltens, aber auch der Herrschaft über Menschen im Umfeld des Schlosses.

Zuvor hat Musealis für die IBA Thüringen ein Drehbuch für Schloss Schwarzburg geschrieben, das die Dramaturgie beschreibt, die Schloss Schwarzburg als Denkort für Demokratie auf zwei Ebenen durchlaufen soll. Es bildet die Grundlage dafür, dass sich die an dem Projekt beteiligten Akteure auf eine gemeinsame Richtung verständigen, weitere Schritte planen und umsetzen können. Das Drehbuch beschreibt die raumzeitliche Struktur und die kommunikative Absicht für Schloss Schwarzburg als Denkort für Demokratie.